Pflege- und Handhabungstipps für Ihren Weihnachtsbaum

Bei Ihrem Weihnachtsbaum handelt es sich um ein Naturprodukt. Dieses braucht, genauso wie z.B. eine Blume, gewisse Pflege und vorallem Wasser.
Da die Bäume rein logistisch nicht alle am 20. Dezember geerntet werden können, bieten wir Ihnen hier ein paar Pflege- und Handhabungstipps.

  • Bewahren Sie den Baum nach dem Kauf im Netz an einer geschützten Stelle im Freien oder in einer kühlen Garage auf. Vermeiden Sie Sonne und Wind – das schützt den Baum vor dem Austrocknen.
  • Um das Austrocknen des Baumes zu verhindern, sollten Sie ihn in einen Eimer mit Wasser stellen. Achtung bei Frost!
  • Am Besten ist es, den Baum bereits einen Tag vor dem Schmücken aufzustellen. So hat er Zeit die Äste wieder in ihre natürliche Form zu bringen. Sie sehen bereits beim Schmücken seine endgültige Form und können ihn so perfekt ausschmücken.
  • Den Baum samt Netz in den Weihnachtsbaumständer stellen und dann das Netz von unten nach oben aufschneiden und entfernen. So vermeiden Sie, dass unnötig Äste, oder sogar die Spitze, abbrechen.
  • Ein etwa 2 Meter hoher Weihnachtsbaum benötigt bis zu 2 Liter Wasser am Tag. Deshalb ist es günstig einen Baumständer mit Wasserbehälter zu wählen. Ideal ist es den Baum vor dem Aufstellen 2-3 cm frisch anzuschneiden und täglich zu gießen.
  • Die größte Gefahr des Nadelns besteht, wenn der Baum unmittelbar vor die Heizung gestellt wird.

Mit diesen Tipps können Sie Ihren Weihnachtsbaum bis weit über Weihnachten hinaus in Ihrer Wohnung stehen lassen.

Diese Seite weiterempfehlen:

Von: . Letzte Aktualisierung 09.06.2015